Willkommen auf der Internetseite des CSU-Abgeordneten Prof. Dr. Winfried Bausback

Ich freue mich über Ihr Interesse. Klicken Sie einfach weiter und erfahren Sie mehr über meine Arbeit als Landtagsabgeordneter für den Stimmkreis Aschaffenburg-West, meine Tätigkeit als Aschaffenburger Stadtrat sowie meine Arbeit als Vorsitzender des CSU Kreisverbandes Aschaffenburg-Stadt.

Sie wünschen Informationen zu meiner Arbeit als Bayerischer Staatsminster der Justiz oder möchten sich allgemein über die Aufgaben des Bayerischen Justizministeriums informieren oder Neuigkeiten aus diesem Ministerium haben, dann klicken Sie bitte auf diesen Link:
www.justiz.bayern.de/




Besuchen Sie mich auch auf:

Besuchen Sie mich auf Facebook     Instagram





Im Grunde sind es immer die Verbindungen mit Menschen,
die dem Leben seinen Wert geben."
Wilhelm von Humboldt


Herzlichen Dank für die bereichernden Gespräche, tollen Erlebnisse und das entgegengebrachte Vertrauen! Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familien eine fröhliche sowie besinnliche Weihnachtszeit und viel Glück, Gesundheit und Erfolg im neuen Jahr.

Ihr



 



 
13.12.2015

Aschaffenburg. Im kommenden Jahr fließen mehr als 44 Millionen Euro aus den Schlüsselzuweisungen an Stadt und Land Aschaffenburg. Diese Nachricht können die Landtagsabgeordneten Judith Gerlach und Winfried Bausback vermelden. Damit sind die Schlüsselzuweisungen für 2016 erneut gestiegen. Die kreisangehörigen Gemeinden erhalten davon zusammen 20 Millionen Euro. Die Stadt Aschaffenburg selbst erhält dabei etwa 14,3 Millionen Euro, die Gemeinden Glattbach, Goldbach, Großostheim, Haibach, Johannesberg und Mainaschaff werden mit 6,4 Millionen Euro bedacht. Der Landkreis Aschaffenburg erhält 23 Millionen Euro.


25.10.2015

Am 10.10.2015 veranstaltete der Kreisverband CSU Aschaffenburg-Stadt eine Feierstunde zum 70-jährigen bestehen der CSU Aschaffenburg. Die 120 geladenen Gäste wurden vom Staatsminister der Justiz und derzeitigem Kreisvorsitzenden Prof. Winfried Bausback begrüßt.

In seinem Grußwort verwies Staatsminister Bausback darauf, dass es keine Selbstverständlichkeit gewesen sei, dass es vor 70 Jahren Menschen gegeben habe, die sich zusammenschlossen um in den Nachkriegswirrungen eine christliche Partei zu Gründen. Insbesondere hervorzuheben sei hier Hugo Karpf als Gründervater der Christlich Demokratischen Partei (CDP) Aschaffenburg, die sich 1946 der CSU anschloss. Die Söhne von Hugo Karpf, Herrmann und Ferdinand, waren bei der Veranstaltung auch anwesend.