Hochbauförderung für angrenzende Gemeinden Aschaffenburgs mit 275.000 Euro

Wie Staatsminister der Finanzen, Dr. Markus Söder, MdL, seinem Kabinettskollegen, Staatsminister Prof. Winfried Bausback, MdL, mitteilt, kommt auf Goldbach und Großostheim eine Fördersumme von 275.000 € zu. Im Rahmen der Zuweisungen nach Art. 10 FAG (Gesetz über den Finanzausgleich zwischen Bund und Ländern) werden kommunale Hochbaumaßnahmen im Bayerischen Haushaltsjahr 2017 gefördert. Dabei erhält Goldbach Mittel in Höhe von 50.000 € für den Neubau der Krippe im Ortsteil Unterafferbach. Großostheim wird mit 67.000 € beim Anbau eines Hortes an der Astrid-Lindgren-Grundschule und mit 140.000 € bei den Umbaumaßnahmen an der Grundschule Großostheim zur Sicherung des Brandschutzes unterstützt. Beide Grundschulen liegen im Ortsteil Wenigumstadt. Bausback: „Es freut mich sehr, dass wir die Grundschulen und Früherziehungseinrichtungen mit diesen Mitteln ausstatten können. Damit ebnen wir unseren Kindern den Weg in eine gute Schullaufbahn.“ Der Freistaat unterstützt seine Kommunen mit erheblichen finanziellen Mitteln aus dem kommunalen Finanzausgleich. Im Jahr 2017 erreicht der kommunale Finanzausgleich ein neues Rekordniveau von insgesamt über 8,9 Mrd. €. Ein besonderer Schwerpunkt liegt heuer auf der Stärkung der kommunalen Investitionskraft beim Bau von Schulen und Kindertageseinrichtungen. Rund 96% des gemeldeten Fördermittelbedarfs im Schulbaubereich bzw. rund 90 Prozent des Bedarfs für Kindertageseinrichtungen können bedient werden.
Persönliche Internetseite des CSU Landtagsabgeordneten und Justizministers Prof. Dr. Winfried Bausback aus Aschaffenburg.